Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Fragen und Antworten

Wie viele theoretische Pflichtstunden muss ich absolvieren? Welche Sonderfahrten benötige ich für die praktische Führerscheinprüfung? Egal, welche Frage Dir im Kopf herumspukt, wir haben die Antworten! Hier findest Du die wichtigsten Informationen rund um die Führerscheinausbildung auf einen Blick.

Eine erfolgreiche Führerscheinausbildung ist aber immer auch von persönlichen Faktoren abhängig. Deshalb stimmen wir unser Ausbildungskonzept gemäß Deiner individuellen Bedürfnisse gemeinsam mit Dir ab.

Wir freuen uns, Dich hierzu in unserer Fahrschule zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch begrüßen zu dürfen! Vereinbare gleich online einen Termin.

 

ISIDRIVE

Bei der Auswahl DEINER Fahrschule solltest du den Preis natürlich nicht aus den Augen verlieren. Trotzdem gilt es auch, darauf zu achten, welche Gesamtleistung hinter dem Preis steht. Frage dich zuerst: "Was ist MIR wichtig?". Fühlst Du Dich wohl, wenn du in die Fahrschule kommst? Wie geht das Team mit dir um, wenn du zum ersten Mal rein kommst? Sind eventuell andere Fahrschüler da - wie wirken sie auf dich? Fröhlich. Entspannt. Gelangweilt. Wie verläuft die Beratung? Wird auf Dich eingegangen? Wirst Du gefragt, was DIR wichtig ist? Oder wird einfach der übliche 08/15-Text runtergeleiert und am Ende die Preise hingelegt? Besteht das Angebot aus reinen Standards oder hat sich das Team Gedanken darüber gemacht, was eine optimale Ausbildung heute außerdem benötigt? Was erhältst du alles on Top?

Zur Anmeldung brauchst Du zunächst nur Deinen Personalausweis. Um später dann den Antrag beim Strassenverkehrsamt zu stellen, benötigst Du weitere Unterlagen wie:

Paßbild, Sehtest, Erste Hilfe Bescheinigung und bei BF17 die dazugehörigen Begleitbögen.

Diese solltest du zügig abgeben, damit dein Antrag schnellst möglich bearbeitet werden kann.

Wie lange dauert es bis die Führerscheinstelle meinen Antrag bearbeitet hat und ich zur Theorieprüfung kann?

  • Ca. 4-6 Wochen, also bitte die Unterlagen für den Antrag so schnell wie möglich zur Fahrschule bringen. Wir geben für euch den Antrag beim Strassenverkehrsamt ab.

Welche Unterlagen benötige ich, um den Antrag bei der Führerscheinstelle abzugeben wenn ich noch keinen anderen Führerschein besitze?

Für die Klasse B musst du 12 Grundstoffstunden und 2 klassenspezifische Stunden besuchen.

Bei Erweiterungen reduzieren sich die Grundstoffstunden auf 6 Stunden.

Für den Motorradführerschein benötigst du 12 Grundstoffstunden (oder 6 Stunden) und 4 klassenspezifische Stunden.

12 Sonderfahrten sind bei den Klassen A und B gesetzlich vorgeschrieben. Wie viele Übungsstunden Du benötigst, hängt davon ab, wie schnell Du Dich im laufenden Verkehr einfügst, das Kraftfahrzeug vernünftig bedienen kannst und die Verkehrsregeln beachtest.

Mach den Neustart bei uns!

Du bist umgezogen, unzufrieden mit Deiner aktuellen Fahrausbildung oder möchtest aus anderen Gründen die Fahrschule wechseln? Kein Problem!

Egal an welcher Stelle Deiner Ausbildung Du gerade bist: Alle Fahr- und Theoriestunden, die Du in den letzen zwei Jahren genommen hast, gelten. Wir machen einfach dort weiter, wo Du aufgehört hast.

Bevor Du Dich für uns entscheidest, kannst Du gern vorbeikommen und uns erst einmal kennenlernen. Bei einer kostenlosen Theoriestunde oder Mit-Fahrstunde merkst Du schnell, ob Du Dich bei uns wohlfühlst.

Fahrlehrer sorgen für Sicherheit auf Deutschlands Straßen

Junge Menschen testen gern ihre Grenzen aus und nehmen es dabei mit den Vorschriften nicht immer ganz genau. Im Straßenverkehr kann das fatale Folgen haben. „Mein Job ist, Schüler so auszubilden, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sind, sicher und vorausschauend fahren“, erklärt Marc Isberner, Inhaber von der Fahrschule ISIDRIVE.

Ein gutes Lehrer-Schüler-Verhältnis ist das A und O – das weiß der Fahrlehrer aus seiner langjährigen Arbeit: „Wir müssen den richtigen Ton treffen und genug Sympathie erwecken, um als Vorbild akzeptiert zu werden.“

Um seiner Verantwortung gerecht zu werden, braucht ein Fahrlehrer neben Fachwissen daher vor allem Flexibilität, Kontaktfreudigkeit und Einfühlungsvermögen. Nur wer diese Fähigkeiten besitzt kann sicherstellen, dass Fahrschüler das Gelernte auch wirklich umsetzen. Soziale Kompetenz ist in diesem Beruf also unverzichtbar.

Und was sind die praktischen Voraussetzungen, um Fahrlehrer zu werden? „Wer die Ausbildung machen möchte, muss mindestens 22 Jahre alt sein, mehrere Jahre Fahrpraxis nachweisen können und mindestens die Fahrerlaubnis der Klassen A2, BE und CE besitzen“, erläutert Marc Isberner. 

Auszubildende absolvieren zunächst fünf Monate lang die Fahrlehrerfachschule. Neben Technik, Recht oder praktischem Fahren spielen hier auch Fächer wie Pädagogik und Verkehrsverhalten eine wichtige Rolle. Nach einer mündlichen und schriftlichen Prüfung folgen dann mindestens viereinhalb Monate Praktikum in einer Ausbildungsfahrschule. „Bei uns gibt es aber auch die Möglichkeit, erst einmal mit einer Ausbildung im Büromanagement zu beginnen, um zu sehen, ob die Arbeit in der Fahrschule einem liegt“, erklärt Fahrschulinhaber Marc Isberner.

Für fertig ausgebildete Fahrlehrer sind dann regelmäßige mehrtägige Weiterbildungen gesetzlich vorgeschrieben. So bleiben sie in punkto Verkehrsrecht oder Umweltschutz, vor allem aber auch Unterrichtsgestaltung, immer auf dem Laufenden. 

Genauere Auskunft gibt Marc Isberner gern unter der Durchwahl 0172-9918844 oder direkt in der Fahrschule: ISIDRIVE, Langelohe 65a, 25337 Elmshorn. Deutschlandweite Ausschreibungen finden Sie auf www.fahrlehrer-gesucht.de.

Beratungsgespräch vereinbaren

Du hast noch offene Fragen? 
Wir beraten Dich gerne.